Du arbeitest mit Ableton Live & Push und möchtest NI Komplete möglichst tief integrieren – nicht nur als VST-Plugins, sondern auch in Push? Wir sagen dir, wie es geht – hier eine Anleitung für Windows:

1. NI Komplete installieren

  1. Installiere NI Komplete.
  2. Aktualisiere alle Programme über das Service Center von Native Instruments (Update-Tab).

2. NI Komplete als VST-Plugins in Ableton Live einbinden

  1. Aktualisiere Ableton Live auf die neueste Version. In deinem Kundenbereich bei ableton.com kannst du die aktuellste Version herunterladen und installieren.
  2. Gehe in den Installationsordner von Native Instruments (C:\Program Files\Native Instruments) und öffne – je nach System – den Ordner „VSTPlugins 32 bit“ oder „VSTPlugins 32 bit“. Hier befinden sich alle Plugins.
  3. Kopiere alle .dll-Dateien in den Ordner „Resources“ von Ableton Live (C:\ProgramData\Ableton\Live 9 Suite\Resources). Die Dateien können optional auch in einem anderen Ordner abgelegt werden.
  4. Nun öffne Ableton Live, gehe auf Optionen / Voreinstellungen / File Folder zum Bereich Plug-In-Quellen. Klicke bei „Eigener VST-Plug-In-Ordner“ auf „Wähle“ und wähle den Ordner „Resources“ (siehe 3.) aus.
  5. Klicke jetzt noch bei „Plug-Ins neu scannen“ auf „Scannen“ – und schon sollten alle NI-Plugins in deinem Live-Browser unter „Plug-Ins“ erscheinen.

3. NI Komplete in Push integrieren

  1. Falls du die Plugins von Native Instruments gerade erst installiert hast, solltest du jedes Plugin über den Live-Browser unter „Plug-Ins“ erst einmal starten. Teilweise werden dort noch Daten nachgeladen. Schließe Live danach.
  2. Kaufe AudioModder VST Bridge for Ableton Push. Infos hier. Lade die ZIP-Datei herunter und entpacke sie auf deinem Desktop.
  3. Öffne den Windows-Explorer und suche nach dem Ordner „Benutzer“. Klicke auf den Ordner und lege darin einen neuen Ordner „Shared“ an. Gehe dann in den Ordner „Öffentlich“ / „Öffentliche Dokumente“. Kopiere die Ordner Battery 4 Factory Library, Monark, Razor, Reaktor Prism und Reaktor Spark R2 in den eben angelegten Ordner „Shared“. Für die anderen NI-Ordner ist dieser Vorgang nicht nötig.
  4. Nun müssen die drei NI-Ordner der heruntergeladenen ZIP-Datei von AudioModder noch in die User Library kopiert werden. Gehe wieder in den Ordner „Benutzer“, dann klicke auf deinen Namen / Dokumente / Ableton / User Library / Presets. Kopiere den Ordner NI Effects (von AudioModder) in Audio Effects / Audio Effect Rack. Kopiere den Ordner NI Instruments (von AudioModder) in Instruments / Instrument Rack. Kopiere den Ordner NI Racks (von AudioModder) in Instruments / Drum Rack.
  5. Zuletzt solltest du Live öffnen und die drei soeben kopierten Ordner noch in den Live-Browser unter „Places“ ziehen.
  6. Starte Live neu und schalte Push ein. Jetzt sollten sich alle Presets in deinen gewohnten Push-Ordnern befinden und gleichzeitig sortiert über Places aufrufbar sein.

Noch ein wichtiger Tipp: Solltest du keine Maschine besitzen, lösche die Ordner „Maschine VST“ in „NI Racks“ und „Maschine Loops“ in „NI Instruments“. Sonst befinden sich „leere“ Presets in deinem Push-Browser.

9 Kommentare
  1. Udo Behm sagte:

    Wer Komplete 9 oder 10 besitzt kann auch das VST-Plugin Komplete Kontrol nutzen. Für die 32-Bit-Version habe ich Templates für Live erstellt, bei denen man sofort alle 128 Parameter (wie bei den Keyboards auch) in Push angezeigt bekommt. Leider funktioniert dies für Drum Racks derzeit nur eingeschränkt. Man muss nach jedem Anwählen einer neuen Zelle in Live das Komplete Kontrol Plugin anklicken, damit man sich auf Push die aktuellen Parameterwerte des geladenen Drum Sounds in Komplete Kontrol anzeigen lassen kann. Beim verwenden des Instrument Racks muss man bei Push zwei Mal die „In“ Taste im Device-Mode drücken, damit man alle Parameter angezeigt bekommt (die In-Taste ist die Pfeiltaste direkt unterhalb der Device-Taste auf Push). Hier die Links zum Download:

    http://udo-musik.bplaced.net/Ableton/Komplete%20Kontrol.adg Live Komplete Kontrol Instrument Rack file download

    http://udo-musik.bplaced.net/Ableton/_Komplete%20Kontrol%20DR%20Default.adg Live Komplete Kontrol Drum Rack file download

    http://udo-musik.bplaced.net/Ableton/_Komplete%20Kontrol.als Live Komplete Kontrol project file download

    Antworten
    • David Damjanovic sagte:

      Hallo Udo, vielen Dank für die Infos und die Downloads! Mit Komplete Kontrol in Verbindung mit Push werde ich mich noch eingehender beschäftigen, das war aus Zeitmangel leider noch nicht möglich.

      Antworten
    • Andreas sagte:

      Hallo,

      leider funktionieren die Links zu Deinen Templates nicht mehr. Gibt es aktuell irgendeine Möglichkeit an Deine Templates zu kommen?

      Danke für Deine Mühen.

      Antworten
  2. Dirty DNA sagte:

    Hallo, das scheint durchaus eine hervorragende Sache zu sein. Ist die Integration sämtlicher Kontakt-Librarys, einschließlich Drittanbieter-PlugIns wie z.B. Sample Logic Assault etc. möglich?

    Antworten
  3. Ben May sagte:

    Gibt es dazu auch ein tutorial für den Mac?
    Ich habe Ableton Live 9 + Push und überlege ob ich Komplete 10 Ultimate (+ evt. Kontrol S25) noch dazu hole. Möchte aber das alles ohne grössere probleme miteinander funktioniert und harmoniert.

    Für weitere tips wäre ich sehr dankbar.

    Antworten
    • David Damjanovic sagte:

      Hallo Ben,

      bei uns nicht, ich habe beim Kauf aber eine Dokumentation erhalten. Die wird es auch für 10 geben. Sicherlich beantwortet der Entwickler dir auch Fragen, wenn du ihm schreibst.

      Viel Erfolg!
      David

      Antworten
      • Ben May sagte:

        Danke für deine schnelle antwort.

        Hast du evt. einen Tipp für mich zu Komplete Kontrol? Lohnt es sich (für mich) ein Kontrol Keyboard dazu zu nehmen, obwohl ich schon Push habe, oder ist das eher unnötig? Bzw. bringt mir Kontrol viele Vorteile (die ich mit Push nicht habe) dass sich der Preis rechtfertigt?

        Wenn ich kein Push hätte würde ich nicht weiter drüber nachdenken, aber so möchte ich sicher gehen dass ich nicht unnötig Geld ausgebe für etwas was mir am Ende nicht „viel“ bringt.

        Danke

        Antworten
        • David Damjanovic sagte:

          Gerne. Ich habe ein Komplete Kontrol S49 und bin davon sehr angetan. Die Tastatur ist super (nie eine bessere gehabt bei Midi-Keyboards), die Scales- / Arp-Funktion und den Light Guide mag ich sehr, die Displays unter den Encodern finde ich einfach genial, aber besonders natürlich die tiefe Komplete-Integration (Browsing und Parameter-Steuerung mit den Encodern).

          Aber Integration und Workflow in DAWs könnte besser sein. Damit solltest du dich vorher unbedingt auseinandersetzen. Gut möglich, dass sich das deutlich verbessert hat, da bin ich aber nicht ganz auf dem letzten Stand…

          Ich würde mal bei Gearslutz suchen bzw. einen Thread aufmachen zum Thema Workflow Komplete Kontrol & Push.

          (Dazu kann ich nicht viel sagen, da mein Push schon länger im Schrank steht… eigentlich ein ganz tolles Teil, aber ich fand das Browsen immer ziemlich unangenehm (Display und Buttons) und wirklich gewöhnen konnte ich mich an den Keyboard-Modus auch nicht…)

          Wenn du ein KK kaufst, würde ich auf jeden Fall darauf achten, eines der neu gebauten Modelle zu bekommen. Anfangs haben viele über Probleme mit den Touch-Strips geklagt, und die Encoder waren wie bei Maschine auch nicht besonders (große Streuung bei der Qualität). Beides scheint behoben, sagt man, ich kann es bestätigen. Möglicherweise hat der Shop deiner Wahl aber noch alte Modelle.

          Viele Grüße
          David

          Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.